Prozessbeherrschung
ELSA

Führendes Unternehmen in der Milchverarbeitung
Jeden Tag treffen 800'000 bis 1 Million Kilo Milch in Estavayer-le-Lac ein. Und 700 Tonnen verarbeitete Milch verlassen den Betrieb.

Um solch große Mengen unter Beachtung der Hygiene-, Qualitäts- und Rentabilitätsanforderungen abwickeln zu können, haben wir strenge und minutiöse Prozessabläufe eingeführt, vom Eingang der Milch über die Produktionsanlagen bis zum Verlassen der Endprodukte.

Unsere Installationen sind zum Großteil automatisiert und entsprechen den fortschrittlichsten Technologiestandards.



Eine perfekte Prozessbeherrschung

1. Eingang der Milch in Estavayer-le-Lac
Bei jedem Milcheingang werden Stichproben gemacht und Analysen durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Milch vom richtigen Produzenten stammt und nichts an Qualität eingebüßt hat.
Auf diese Weise werden eventuelle Bakterienrückstände erkannt sowie die Protein- und Fettwerte bestimmt.

2. Bestellzentrale
Entspricht die Milch den Qualitätskriterien? Wenn ja, wird sie in die Bestellzentrale befördert.
Je nach Inhaltsstoffen und Herkunft wird sie den verschiedenen Produktherstellungen zugewiesen (BIO-Produkte, Joghurt, Trinkmilch, Frischkäse usw.).

3. Verarbeitung im Mischer
Die Milchverarbeitung erfolgt nach diversen Rezepten: Entzug von Inhaltsstoffen (Fett), Hinzufügen von Zutaten (Kakao), Aromen, Zucker usw.
Die Mischung wird ausnahmslos im Labor geprüft, damit keine Abweichungen vom Grundrezept möglich sind.

4. Herstellung
Die Mischungen werden einer Wärmebehandlung zwischen 80 °C und 130 °C unterzogen, damit die perfekte Konservierung des Produktes gewährleistet werden kann.
Die Tanks werden zwischen zwei Prozessen jeweils gereinigt.

5. Verpackung
Der Verpackungsprozess ist vollständig automatisiert. Zuvor wird das Produkt organoleptischen Kontrollen unterzogen und der Brechungsindex, die Temperatur und der Säuregehalt werden bestimmt.
Nach dem Abfüllen werden Stichproben gemacht, degustiert und mikrobiologischen Analysen unterzogen.

6. Auslieferung und Markteinführung
Die verpackten Produkte werden ins Lager und danach über vorprogrammierte Maschinen auf die Abfertigungsrampen gebracht.
Dieser vollständig automatisierte Prozess erfolgt ohne Unterbrechung der Kühlkette und ermöglicht die tägliche Auslieferung von 700 Tonnen Produkte auf den Markt.

designed & powered by essencedesign